Tipps: Lagern

Lagerung

Um frisches Gemüse und Kräuter auch nach einigen Tagen noch in guter Qualität verzehren zu können, ist es wichtig, auf die richtige Lagerung zu achten.

Fruchtgemüse, wie zum Beispiel Tomaten, Paprika oder Auberginen, lagert man am besten im Keller bei 11-16°C. So kann man sie für 5-10 Tage aufbewahren. Im Idealfall sollte auf eine Lagerung im Kühlschrank verzichtet werden, da dort das Aroma verloren geht. Zum baldigen Verzehr kann Fruchtgemüse durchaus auch bei Zimmertemperatur gelagert werden, so entfaltet sich der Geschmack optimal. Wenn man keinen Keller zur Verfügung hat, kann man Gemüse auch im Gemüsefach des Kühlschranks lagern, dort ist es etwas wärmer und das Gemüse wird nicht beschädigt.

Blattgemüse ist unempfindlicher gegenüber kalten Temperaturen und sollte unbedingt im Kühlschrank gelagert werden. Bei 1-5°C halten sich Salate, Spinat, Mangold und Co für ca. 2-3 Tage im Gemüsefach des Kühlschranks. Um größere Feuchtigkeitsverluste zu vermeiden, empfiehlt es sich, das Gemüse in eine Plastikfolie einzuschlagen bzw. in einen Plastikbeutel zu geben.

Bundkräuter, wie zum Beispiel Petersilie, Schnittlauch oder Bohnenkraut bevorzugen auch kühlere Temperaturen und lassen sich bei 2-5°C im Gemüsefach des Kühlschranks für 2-3 Tage aufbewahren. Wichtig ist es, die Bundkräuter in Folie einzupacken, damit sie nicht zu viel Feuchtigkeit verlieren. Eine Ausnahme stellt das Basilikum dar. Es ist sehr kälteempfindlich und sollte am besten in ein Glas mit Wasser gestellt werden. Dann hält es sich bei 14-18°C ebenfalls für 2-3 Tage.

Topfkräuter gibt es in vielen verschiedenen Arten. Jede Pflanzenart, wie zum Beispiel Minze, Majoran oder Rosmarin, hat ein anderes „Wohlfühl-Klima“. Bei 7-35°C lassen sich Topfkräuter im Freien oder auf der Fensterbank für 1-2 Wochen halten. Werden sie in den Garten oder in größere Töpfe ausgepflanzt und ins Freie gestellt, kann man zum Teil auch den ganzen Sommer frische Kräuter ernten. Basilikum stellt auch hier eine Ausnahme dar, es möchte Temperaturen von 18-25°C und ein windstilles, sonniges Plätzchen. Wichtig ist bei allen Topfkräutern regelmäßiges Gießen, Staunässe sollte vermieden werden.